News of the Week 21

MeaTec News of the Week 21

 

Bitcoin fällt um fast 1000 Dollar

Ist die Welt des Bitcoins am Anfang der Woche mit $9750 noch in Ordnung, so fing der Bitcoin Kurs ab dem 20. May zu fallen. In mehreren Teilabschnitten viel der Kurs bis zum Ende der Woche auf einen Stand von $8800. Anscheinend hatten viele Anleger automatische Stopp Loss Order eingesetzt. Dafür freuen sich jetzt die Käufer, die den Bitcoin günstig ergattern können.

 

Coinbase: 60% der Nutzer kaufen Bitcoin als erstes

Coinbase hat seinen Report veröffentlicht und das Kaufverhalten seiner Kunden analysiert. Somit steigen 60% der Nutzer beim ersten Kauf mit Bitcoin ein. Während 40% der Nutzer andere Assets bevorzugen. Interessant wird es, was mit den ersten 60% der Nutzer nach mehreren Käufen passiert. Hier bleiben 24% der Nutzer einzig und allein beim Bitcoin während davon 36% sich doch für andere Assets interessieren. Ist also der Bitcoin der Einstieg in die Sucht von Altcoins und co?

 

Transfer von 50 Bitcoins aus einer alten Wallet. 

Es ging ein Raunen durch die Szene. Es sind 50 Bitcoins transferiert worden aus einer Wallet, die aus dem Jahr 2009 stammte. Ist Satoshi Nakamoto wieder da, hat er sein Bitcoins bewegt? Der Kurs stürzte daraufhin ab. Vermutlich handelt es sich aber um nichts anderes als eine Mining Belohnung von 50 BTC auf einen alten Wallet. Das früher der Bitcoin nicht viel Wert war, hat man diese mit einen Handelsüblichen PC sehr schnell diesen minen können. So etwas wie ein Mining Pool war noch nicht üblich. Für uns heutzutage unvorstellbar.

 

Immer mehr HODLER

Die Firma Glassnode hat die Anzahl der Bitcoins beobachtet, die sich auf den Börsen befinden und gelagert werden. Waren es im März noch 2.640.000 BTC auf den Börsen, so sind es jetzt nur noch 2.235.000 BTC die dort gelagert sind. Damit stimmt der Wert fast mit dem Jahrestief vom letzten Jahr (Mai 2019) überein. Was sind die Gründe für die den Abzug der Coins? Sind es mehr Hodler? oder vertrauen die Leute den Börsen nicht. Immerhin sind so einige Börsen im letzten Jahr gehackt worden.

Da hierdurch weniger Bitcoins zum handeln zur Verfügung stehen, handelt es sich um ein Bullisches Signal. Da die Verknappung dann den Preis steigen lässt.

 

Wird es ein Goldverbot in den USA geben? 

Ein Hedgefondsmanager glaubt das es möglich ist, dass die Federal Reserve in den USA den Besitz privaten Golds verbieten könnte. Es gab in der Geschichte in den 30er Jahren solche Vorfälle, wo die Regierung den US Bürgern das Gold abkaufte. Damit sollte der Dollar stabilisiert sein. In Hinblick auf die Corona Krise, könnte dies ein Mittel sein um auch hier das Drucken von Noten zu stabilisieren. Hier spielt BTC als das digitale Gold seinen Vorteil aus. Es kann nicht beschlagnahmt werden.

 

0
25/05/2020